Dieses Essen wurde nicht von mir zubereitet, sondern von meiner Frau.

Ich kam geknickt vom Derby-Spiel aus der Kneipe zurück. Auf dem Fahrrad den Berg hoch war eisig kalt, doch das war nicht mein Problem. Es war das Spielergebnis: Meine Mannschaft hatte wieder nicht gewonnen und hatte einen sichern 4:0 Sieg zum 4:4 werden lassen. 🙁
Ich telefonierte mit meinem Kumpel über das Spiel und nach einer Stunde am Telefon fragte meine Frau leise nach dem Abendessen. Für solche Nebensächlichkeiten hatte ich wirklich keinen Kopf. Sie ging an den Kühlschrank und zauberte mit dem Rest des Hokaido-Kürbises dieses wunderbare Essen.

Hokaido mit Berberizen und Fenchelsamen

Gericht Main Course
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 2

Zutaten

  • 1 EL Ghee oder Butterschmalz
  • 300 Gr Hokaido
  • 1 Tasse Berberitzenbeeren
  • 1,5 TL Fenchelsamen

Anleitungen

  1. Kürbis in dünne Scheiben schneiden.

  2. Berberitzenbeeren im Wasser für ca. 5 Minuten einweichen. Die Beeren anschließend in einem Sieb unter fließendem Wasser waschen und abtropfen lassen.

  3. Kürbisscheiben und Ghee in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten braten und salzen. Sie dürfen Farbe bekommen.

  4. Fenchelsamen und Berberizen mit in die Pfanne geben und für ca. 2 Minuten mit leicht anbraten. Fertig ist das Essen.

Rezept-Anmerkungen

Die Berberizen schmecken säuerlich und fruchtig. Sie sind vergleichbar mit getrockneten Johannisbeeren. 

Guten Appetit.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Pin It on Pinterest

Share This