Gelbe Rübchen mit Kurkuma
Vorbereitungszeit
5 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
Arbeitszeit
20 Min.
 
Portionen: 2
Zutaten
  • 4-5 Stück gelbe Rübchen
  • 1 mittelgroße rote Zwiebel
  • 1 EL Gemüsebrühe Bio mit möglichst wenig Salz
  • 1 Tasse heisses Wasser
  • 1,5 EL Ghee oder Butterschmalz
  • 1 TL Bio Kurkuma
  • 1 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Anleitungen
  1. Die Rübchen waschen und vierteln.

    Gelbe Rübchen
  2. Die Rüben in der Gemüsebrühe für ca. 10 Minuten kochen bis sie weich sind. Sie sollen ihre Form behalten.
    Die Kochdauer kann je nach Größe der Stücke variieren. Das kannst du mit einer Gabel prüfen, ob das Rübchen gar ist.

  3. Während dessen die Zwiebel in feine Würfeln schneiden. 

    Gelbe Rübchen
  4. Ghee in einem Topf oder einer Pfanne schmelzen und die Zwiebel dazu geben. Sie sollen bei mittlere Hitze glasig werden und leicht die goldbraune Farbe annehmen.

  5. Dann die Kurkuma mit den Zwiebeln bei kleiner Hitze für ca. eine Minute unter rühren anbraten und sofort vom Herd nehmen.

  6. Die heißen Rüben auf einen Teller geben und die duftenden Kurkuma-Zwiebeln darüber verteilen. Etwas schwarzer Pfeffer aus der Mühle dazu geben und fertig ist das leckere Winteressen.

Rezept-Anmerkungen

Ich mag besonders den Duft von karamellisierten Zwiebeln und kurz gebratener Kurkuma. Diese Mischung ergänzt sich mit dem Butteraroma von Ghee zu einer unwiderstehlichen Komposition, die zu fast allen Wurzelgemüse-Gerichten passt.

Wer es mag, kann Pellkartoffeln und etwas mehr geschmolzenes Ghee dazu servieren.